Wandern

Wanderplan
Im Bereich AKTUELLES zeigen wir Ihnen die nächsten 1 bis 2 Wanderungen und evtl. eine Vorschau auf die Veranstaltungen und Wanderungen des  kommenden Monats.
Den aktuellen Wanderplan finden Sie hier:

Wanderplan 2019

Senioren Wanderplan 2019

Treffpunkt und -zeit sowie eine Beschreibung der Wanderung werden im Mitteilungsblatt und in der Tagespresse bekannt gegeben. Ist als Treffpunkt DORFLINDE angegeben so ist damit der Parkplatz vor dem Alten Feuerwehrhaus gemeint.
Gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind Bedingungen für ein sicheres Wandern.
Mitglieder und Gäste sind jederzeit willkommen.
Die Teilnahme an den Wanderungen geschieht auf eigene Gefahr.


Wanderwege in Goldbach

Durch die Goldbacher Gemarkung verlaufen 5 Wege des Spessartbundes und des ASP, 3 örtliche Wanderwege, 1 Lauftreffweg des TV-Goldbach, sowie ein Ortsverbindungsweg vom Zentrum zur Hauptstraße. Die Spessartbundwege verlaufen nur streckenweise durch die Gemarkung und haben nur wenig Berührungspunkte mit den Ortswanderwegen.
Die 3 Ortswanderwege sind Rundwege, die zum Ausgangspunkt zurückführen. Der Lauftreffweg ist vom TV Goldbach für sportliches Joggen angelegt.
Der Streckenverlauf kann aus Platzgründen nur verkürzt wiedergegeben werden. Dem ortsunkundigen Wanderer wird empfohlen, eine Wanderkarte zum Wandern mitzunehmen. Diese ist erhältlich im Bürgerbüro des Marktes Goldbach.

Spessartbund-Wege

Markierung: roter Querstrich,
-Haibacher-Schweiz – Dormeswald

Von der Haibacher Schweiz kommend führt der Weg zum Obergartenhof – Gartenberg mit schöner Aussicht in das Aschaff- und Maintal. Eine Schutzhütte lädt zum Rasten ein. Weiter steil abwärts zur Bahnlinie – entlang der nachfolgend bezeichneten Straßen – Karl-Matti Straße, – Österreicher Straße – Bahnviadukt, – Spessartstraße – Mühlbrücke – Mühlstraße – Aschaffenburger Straße – Marienstraße – Brunnenstraße – Hauptstraße – Borngasse – Nebenborngasse – Schwendelgasse – Eisertstraße – verlassen Sie den Ortsbereich, durch den Hohlweg –Dormeshelgen, wiederum ein schöner Aussichtspunkt, durch den Dormeswald zum WW Schwarzenberg (6,3 km). Wegführung teilweise steil, für Kinderwagen nur bedingt geeignet.

Markierung: roter Doppel-Querstrich
Breunsberg – Unterafferbach – Wenighösbach,

Von Breunsberg kommend – durch Streuobstwiesen in der Feldabteilung Eichhecke – zur Kapelle „Maria Magnificat“ mit schönem Aussichtspunkt auf den Ortsteil Unterafferbach – zur Hauptstraße in Unterafferbach – Kirche St. Wendelin – Hofackerweg – Fischergasse – Wiesenstraße- Fußweg im Kaiserberg – Lärchenweg – Bachlauf unterer Hösbach – Lendengrund – Wenighösbach (3,7 km). Wegführung teilweise steil, für Kinderwagen nur bedingt geeignet.

Markierung: „W“ – Welzbacher Weg,
Glattbach – Unterafferbach – Goldbach

Von Glattbach kommend durch das obere Afferbachtal mit Talblick – zur Sportplatzstraße – Kirche St. Wendelin Unterafferbach, – Hofackerweg – Edelweißkapelle – Steinertsweg – Kapellenstraße – Hauptstraße – Parkplatz Waldschwimmbad (3,6 km ).
Im Bereich Afferbachtal mittleres Gefälle, im Bereich Hofackerweg – Edelweißkapelle und Kapellenstr. steil, für Kinderwagen nur bedingt geeignet.

Fränkischer Marienweg: Motiv Madonna mit Kind

-nördlicher Bereich:

Johannesberg- aufwärts, durch Bomigwald – mittleres Gefälle bis Bildeiche – Dormeswald, – WW Schwarzenberg. (ca. 3-4 km)
Wegführung teilweise steil, für Kinderwagen nicht geeignet.

-südlicher Bereich:

Aschaffenburg – Fasanerie – durch Ortsbereich zur Mollebuschallee – Schlesienstraße – Karl-Matti-Straße – Am Kugelberg – steil über den Kugelberg – Sieben Wege – Denkmal Kreuzigungsgruppe – Schmerlenbach (2,9 km) .

Örtliche Wege

Rundweg „Hase“

Vom Parkplatz Waldschwimmbad – aufwärts entlang der Sportanlagen – Rennturm des MSC – (Aussichtspunkt ins Aschafftal) -Dormeshelgen – Dormeswald – Glattbach – ND Felsen – Hegwaldweg – Gipfel des Grauen Steines – Bomigweg – Stationenweg – Glattbacher Kreuz – Bomig-Weg zurück – Theo-Schäfer-Weg – Jagdhütte – Grauer-Stein-Weg – Kirschdellenweg – Goldbach-Quelle – Hegwaldweg – Parkplatz am Schwimmbad (6,3 km).
Im Bereich Sportanlagen steil aufwärts, ansonsten mittleres Gefälle.

Rundweg – „Schmetterling“

Vom Parkplatz Schwimmbad – auf geschottertem Waldweg, abzweigend bergauf ein Pfad die Höhe hinauf zum Fränkischen Marienweg – Bildeiche – Grauer-Stein-Weg – Hundsbühlweg – Apostelbank (Aussichtspunkt ins Afferbachtal) – Steinackerweg zum Ortsbereich des Ortsteils Unterafferbach – Hauptstr. – Kirche St.Wendelin – Hofackerweg – Fischergasse – unteres Afferbachtal – rechts bergan Läger (Aussichtspunkt) – vor dem Waldfriedhof zur Edelweißkapelle – Hauptstraße – Parkplatz Waldschwimmbad (6,5 km).
Teilweise starke Gefälle und Steigungen, für Kinderwagen nicht geeignet.

Philipp-Endemann-Weg: Markierung „E

Rathaus – Hauptstraße – Borngasse – Nebenborngasse – Schwendelgasse – Eisertstraße – Handberger Weg – Wiesenweg Alte Mutter – (Aussichtspunkt) – MSC Rennturm – (Aussichtspunkt) – Sportanlagen – Hauptstraße – Kapellenstraße – Edelweißkapelle -Unterafferbacher Straße – Teufelsdelle – (Aussichtspunkt) – Weidenbörner Straße – Nikolauskirche – Hauptstraße – Rathaus (7,2 km).
Teilweise steile Wegführung, für Kinderwagen nicht geeignet.

Lauftreff-Strecke: Markierung: 2 Läufer

Von der Edelweißkapelle – Steinertsweg – Grauer-Stein-Weg – Hundsbühlweg bis Schleife hinter Apostelbank – zurück zum Grauer-Stein-Weg – Bildeiche – Glattbacher -Stationen-Weg -Glattbacher Kreuz – Bomigweg – Wendeschleife beim Welzbacher Weg – zurück auf dem Bomigweg – Bildeiche – Hegwaldweg – Waldabteilung Kirschdelle – Goldbach-Quelle – Grauer-Stein-Weg – zur Ortsverbindungsstraße – Steinertsweg – Edelweißkapelle (10 km).

Kulturweg des ASP – gelbes Schiff auf blauem Grund

Glattbach – ND Felsen – WW Hegwaldweg – Bildeiche – Grauer Stein-Weg – Hundsbühlweg – Gipfel Grauer Stein – Bomig-Weg – Kreuzhöhe Glattbach – Stationenweg – Glattbach.
Teilweise steile Wegführung, für Kinderwagen eher ungeeignet.