Vereinsgeschichte

Die Vereinsgeschichte des FWV im Telegrammstil

  • Sept. 1912: Gründung durch die Mitglieder des Stammtisches „Die Stehkrägler“ im Gasthaus „Krone“.
  • 1914: Unterbrechung der Vereinstätigkeit durch den 1. Weltkrieg ( bis 1919 )
  • 1933: Erneute Unterbrechung durch die Nazis
  • 1949: Wiederaufnahme der Vereinstätigkeit am 3.9.1949. 1 Vorsitzender nach dem 2. Weltkrieg war Johann Bonfig
  • 1949: Gründung einer Jugendgruppe und Aufnahme von Heimatvertriebenen
  • 1949: Kulturelle Arbeit durch Gründung einer Sing- und Spielschar
  • 1949/1950: Beitritt des Vereins zum Spessartbund
  • 1952: Ausrichtung des 24. Spessartbundesfestes
  • 1953-1957: Bau des Wanderheimes „Ernst-Klug-Haus“. Einweihung 1957.
  • 1968/69: Erweiterung der Übernachtungsmöglichkeiten im Ernst-Klug-Haus durch den Anbau eines Zimmer- und Toilettentracktes
  • 1968: Ausrichtung des 40. Spessartbundesfestes
  • 1969: Gründung einer neuen Jugendgruppe
  • 1975/76: Vergrößerung des Gastraumes durch einen Anbau
  • 1975: Rodung des Ödgeländes hinter dem Ernst-Klug-Haus und Errichtung einer Freizeitanlage mit Grillplatz
  • 1981: Gründung einer Seniorengruppe
  • 1982: Ausrichtung der Gausternwanderung
  • 1985: Einführung der Familiengruppe
  • 1987: Ausrichtung der Gausternwanderung und Pflanzung der „Dorflinde“
  • 1993: Vertrag mit der Gemeinde über die Bachpatenschaft der „Goldbach“
  • 1998: Ausrichtung einer Gausternwanderung
  • 2002: Beteiligung am großen Dorffest anlässlich des 90jährigen Bestehens. Planung und Übergabe des „Philipp-Endemann-Weges“ an die Goldbacher Bevölkerung als Rundwanderweg in der örtlichen Gemarkung
  • Seit 1994 Jährliche Beteiligung an den Ferienspielen des Marktes Goldbach im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
Getagged mit: